Spaziergang durch das historische Kaiserswerth

Mehr als 100 Jahre vor Düsseldorf erhielt Kaiserswerth die Stadtrechte, war Reichsstadt, Bischofssitz und Residenz der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation.

Friedrich Spee, der Vorkämpfer gegen die Hexenverbrennungen, wurde hier geboren, und Theodor Fliedner gründete in Kaiserswerth die noch heute weltweit aktive Diakonie, in der sich auch Florence Nightingale ausbilden ließ.

Kaiserpfalz

Heute ist Kaiserswerth im Norden von Düsseldorf einer der 50 Stadtteile mit 8.000 Einwohnern und verzaubert jeden Besucher durch seine pittoreske Erscheinung. Auch wenn von der ehemaligen Kaiserpfalz nur noch Ruinen zu sehen sind, besticht die Anlage durch ihre eindrucksvolle Größe. Die Suitbertuskirche mit dem Stiftsplatz gehört zu den kirchlichen Kleinoden am Niederrhein. Und nicht weit vom Rhein entfernt sehen wir barocke und klassizistische Häuser, die vom einstigen Glanz Kaiserswerth als Seidenweberstadt zeugen.

… zum Verweilen

Nach unserem Spaziergang laden die Geschäfte rund um den Kaiserswerther Markt zum Shoppen ein und gastronomische Betriebe bieten sich an, Geist und Seele zu stärken.

 

Zur Buchungsanfrage oder weitere Ziele

Dauer 120 Minuten
Gruppen-
größe
bis 20 Personen (es werden nur Rundgänge für geschlossene Gruppen durchgeführt)
Preis
pro Person 10,00 €
(Mindestgröße der Gruppe: 6 erwachsene Personen, Kinder sind frei).
Gruppenpreis ab 10 Personen: 100,00 €